zur Startseite von Welt Rezepte alle Rezepte aus Marions Kochbuch




Schwäbische Rezepte



Spätzle - Grundrezept


Da sich Schwaben über große Teile Baden-Württembergs, die Region Bayerisch Schwaben bis hin ins Österreichische Allgäu erstreckt, ist die Zuordnung der typischen Gerichte manchmal sehr schwierig. Während die Badische Küche eher dem französischen Einfluß unterliegt, basiert die traditionelle Schwäbische Küche eher auf den einfachen, deftigen und bodenständigen Gerichten, die noch von früher überliefert wurden und als sog. "Arme-Leute-Essen" bezeichnet werden. Dabei spielen selbstzubereitete Teigwaren wie Spätzle oder Maultaschen eine große Rolle. Sie werden auf verschiedenste Weisen zubereitet und als Hauptspeise in gehaltvollen Suppen und kräftigen Eintöpfen wie z.B. Gaisburger Marsch serviert, oder als Beilagen zu Braten mit reichlich Sauce sowie als süße Nachspeisen mit geschmolzener Butter gereicht. Wegen Ihrer Vorliebe für Suppen wie z.B. der Badischen Flädlesuppe, die mit feinen Streifen von dünnen Pfannkuchen serviert wird, werden die Schwaben auch "Subbaschwôb" genannt. Mit Käse überbackene Spätzle, die sog. Kässpätzle gibt es nicht nur in Schwaben, sondern auch in Bayern, Österreich und der Schweiz. Schupfnudeln sind eine weitere Spezialität aus der Oberschwäbischen und Allgäuer Küche. Dabei handelt es sich um längliche, an den Enden spitz zulaufende, Klößchen aus festem Kartoffelteig. Sie werden auch "Buabaspitzla" genannt. Zum Essen wird Apfelwein oder Bier gereicht. Natürlich werden auch z.B. Württemberger Rotwein oder Weißwein getrunken. In verschiedenen Regionen wird auch das süße Hutzelbrot oder schwäbische Früchtebrot gebacken, das aus getrockneten Früchten zubereitet und zur Weihnachtszeit gegessen wird.

 





1 2 3 4 5 6 7 weiter

(C) Foto & Text - marions-kochbuch.de - Impressum - Datenschutz