zur Startseite von Welt Rezepte alle Rezepte aus Marions Kochbuch




Hamburger Rezepte



Labskaus


Die typische Hamburger Küche besteht aus deftiger Hausmannskost. Dabei werden einfache Gerichte gerne auch mit Obst, süßen oder sauren Beilagen serviert. Hamburg ist eine Hafenstadt und daher wird auch viel Fisch gegessen, den man dort fangfrisch kaufen kann. Labskaus ist wohl das berühmteste Hamburger Gericht. Es sieht auf den ersten Blick vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig aus, schmeckt aber durch die herzhaften Zutaten sehr gut. Ursprünglich ist Labskaus ein altes Seefahrergericht, da Pökelfleisch und die übrigen Zutaten lange haltbar waren und so auch auf langen Seereisen nicht verdarben. Der Name Labskaus stammt aus dem Englischen "lobs-cou( r )se" - ein Speisegang für "derbe" Männer. Merkwürdig mag sich auch die Zusammenstellung von Birnen, Bohnen und Speck anhören, wenn man bei den Birnen an süße saftige Früchte denken würde. Aber für das Gericht werden normalerweise kleine, steinharte Augustbirnen verwendet, die erst weichgekocht werden müssen. Man kann sie aber auch gut durch eine herzhafte feste Birnensorte ersetzen. Rundstück warm ist ein beliebtes und typisches Reste-Essen, welches man normalerweise Montagabends isst. Man braucht dafür nur Reste vom Sonntags-Schweinebraten, Sauce und die typischen Hamburger "Rundstücke", welche normale Weizenbrötchen in runder Form, ohne Schlitz sind. Seit dem Jahr 1623 werden die Rundstücke so in Hamburg gebacken.

 





1 2 3 4 5 weiter

(C) Foto & Text - marions-kochbuch.de - Impressum